Home    Biografie    Profil     Veröffentlichungen     Erfolge
Hörproben    Live-Programm    Statements     Gästebuch    Links
   
--> Gästebuch der Lady Bond  
Eintrag hinzufügenSeite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32


(61)   K. Wagner Freitag, 31. August 2007 - 16:49:17 Uhr
Hey Lady, ne super Idee mit dem Steckbrief, ich hab auch Fragen an dich. Aber ich wollte mich erst bei dir beschweren. Warum habe ich eine von den "alten" Autogrammkarten bekommen? Ich wollte gerne ne neue?
Hier meine Fragen.
Was ist dein Lieblingsessen? Auf welche Musik stehst du privat? Welcher Sänger ist dein Lieblingssänger, -gruppe, -sängerin? Wer ist dein Lieblingschauspieler und Lieblingsschauspielerin? Sorry, indiskrete Frage - Wen und was liebt Lady B.? Wen und was hasst LadyB.?

schick dir sonnige Grüße
Karl


löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 3. September 2007   löschen

 Hallo Karl,
Deine Beschwerde ist angekommen. Da die neuere Autogrammkarte vergriffen ist und die ganz neue - auch wegen der Unklarheit des Künstlernamens -erst mit dem Sampler erscheinen soll, verbrauche ich zunächst den Rest der älteren Karte. Es tut mir leid, dass Du keine neuere erhalten hast. Dafür erhältst Du dann gleich eine von den ganz neuen, wenn die da ist und Du Dich meldest. Ich hoffe, dass das ok für Dich ist?!
Danke für Deine Fragen.

Herzliche Bussis
Lady Boluminski



(60)   Marliese K. Dienstag, 28. August 2007 - 13:04:16 Uhr
Liebe Lady B.,
wieso wundern die sich in Stuttgart beim SWR 4 über die Anzahl der Stimmkarten, die deine Fans abgegeben haben? Ich vermute wesentlich mehr Stimmen für dich und deinen Top-Song!!!!
Ich habe ein paar Fragen an dich und für den "Steckbrief":
Was machst du eigentlich, wenn du nicht singst und dich nicht mit SWR 4 herumärgerst?
Siehst du soaps und Serien im Fernsehen? Wenn ja, welche?
Liest du Bücher? Wenn ja, welche?
Was sind deine Hobbies?
Hast du einen Lebensgefährten? Hast du Kinder? Hast du Haustiere?
Was ist dein Lieblingsreiseziel?
Es grüßt dich herzlich dein Fan Marliese
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 3. September 2007   löschen

 Hallo Marliese,

ich weiß gar nicht, ob die sich in Stuttgart tatsächlich über die hohe Stimmabgabe wundern. Ich denke, dass es mehr eine Ausflucht ist, weil sie schlecht sagen können, dass sie sich über meine Fans im Forum 2004 so geärgert hätten, dass sie mich danach nicht mehr berücksichtigen wollten. Ich bin mir nicht sicher, ob die Anzahl der Stimmkarten der wahre Grund für das Verhalten ist.
Im Klageerzwingungsverfahren wurde dieses nun als Vorgeschichte auch thematisiert. Zumal erstens nicht alle Beiträge von meinen Fans kamen, wie ich später bei der Überprüfung feststellen konnte, und zweitens eine Beleidigung gegen mich offensichtlich der Auslöser vonseiten meiner Fans für alle weiteren Folgen war. Wenn der Sender diese Beleidigung gelöscht hätte, wäre wahrscheinlich gar nichts passiert. Aber tagelang eine Beleidigung im Forum gegen einen Künstler zu veröffentlichen, ist sehr auffällig und ungewöhnlich. Die Rufschädigung war wohl auch ein Unikum, wofür ich sie noch zur Verantwortung ziehen muss.

Vielen Dank für Deine Fragen.

Herzlichst
Lady Boluminski



(59)   A. Durmaz Dienstag, 21. August 2007 - 12:03:15 Uhr
Liebe Lady, meine Gäste in der "Efsane" haben zahlreiche Stimmkarten mit dir als Musikwunsch für die Superwume 2007ausgefüllt. Alle waren dann sehr überrascht, deinen Super-Hit dort nicht zu hören. Ich musste viele Nachfragen von meinen Gästen beantworten, die glaubten, wir hätten die Karten gar nicht abgeschickt. Ich habe deshalb beim SWR 4 angerufen und mit einer sympathischen Frau namens Bauer darüber gesprochen.
Wir sind sehr entsetzt, wie dieser Sender mit dir und den für dich abgegebenen Stimmen umgegangen ist.

Wenn ich das Musikprogramm vom SWR 4 höre, wundert es mich, welche Künstler dort geduldet werden. Deine Nichtberücksichtigung und die Begründung dafür grenzt dagegen an Anmaßung.

Ich werde dich Tausendsassa jedenfalls immer wieder gerne buchen, falls du zukünftig überhaupt noch Zeit für uns hast. Ich mag deine Vielseitigkeit. Du verkörperst eine Typ-Mixtur, die mir bisher unbekannt war:
ein kämpferisches Temperament wie ein wilder Wikinger, eine Aura wie Lady Di, smart wie James Bond ("geschüttelt und nicht gerührt") und ein Entertainment wie Madonna.

Hoffentlich stehst du bald wieder auf der Bühne. Dieses wünsche ich dir und deinem Publikum!

Gruß
A. Durmaz
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 26. August 2007   löschen

 Lieber Herr Durmaz,

angesichts Ihres Eintrages fühle ich mich geehrt. Ich bin spachlos, und das bin ich bekanntlich nicht oft. Ich werde für ein Date mit Ihnen hoffentlich immer Zeit finden.

Liebe Grüße vom wilden Wikinger
Lady Boluminski



(58)   Peter Haitz Freitag, 10. August 2007 - 14:16:12 Uhr
Liebe Lady,
endlich verewige ich mich bei dir im Gästebuch. Ich bin nicht nur voll von deiner Musik begeistert. Mir gefällt das "da doo ran ran" supergut. Ich wünsche mir, bleibe solch eine liebenswerte Persönlichkeit wie ich dich kennengelernt habe. In deiner Homepage steht sehr wenig über dein Privatleben. Warum steht hier nicht mehr über dich drin? Wie geht es dir nach deiner Verletzung? Wann kann ich dich wieder in action erleben?
Liebe Grüße sendet dir Peter Haitz
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 26. August 2007   löschen

 Lieber Peter,

danke für deine lieben Worte. Ich werde mich bemühen, meine gute Laune trotz des gegenwärtigen gesamten Ärgers und der Widrigkeiten, mit denen auch ich mich tagtäglich auseinandersetzen muss, nicht zu verlieren.

Du möchtest also mehr über mein Privatleben wissen. Da das ein generelles Anliegen meiner Fans ist, habe ich beschlossen, eine Art "Steckbrief" in meine Homepage über mich aufzunehmen. Ihr könnt mir Eure Fragen hier zunächst in mein Gästebuch stellen oder mir auch per Post an meine Tonträgerfirma Lady B. Records oder per E-Mail an info@lady-b-records.de senden.

Nach meiner Verletzung bin ich zum Glück wieder auf dem Weg der Besserung. Immerhin hatte ich mir offensichtlich zwei Muskelfaserisse zugezogen. Ich habe die Therapie-Behandlung in einer Heidelberger Klinik abgebrochen und der Praxis mein Vertrauen ausgesprochen, die auch zu meinen Fans zählt. Dort bin ich wirklich hervorragend behandelt worden, und erst dort wurde der zweite Muskelfaserriss entdeckt, der für die Schwierigkeiten bei mir gesorgt hat.
Ich hoffe, bald mein Fitness- und Performancetraining für meine Auftritte wiederaufnehmen zu können. Meine Intention sieht aber so aus, dass ich den juristischen Ärger beseitigen muss, meinen Sampler erstellen will, die Karriere/Produktentwicklung der besten (= kompaktesten)deutschen Sängerin in meiner Tonträgerfirma plane und dann die Promotion und Auftritte vorbereite. Ich werde zu gegebener Zeit auf meiner aktuellen Seite der Homepage Stellung beziehen.

Herzliche Grüße
Lady Boluminski



(57)   Herbert Ripper Mittwoch, 8. August 2007 - 15:54:56 Uhr
Hi lady, ich höre grade aml wieder deine songs, wie ist der Stand der Dinge beim SWR ? Wir müssen da doch irgendwie für Gerechtigkeit sorgen können !
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 26. August 2007   löschen

 Hallo Herbert,

ich möchte zunächst all meinen Fans danken, die mich z.Zt. in Ruhe arbeiten lassen.

Der Stand der Dinge bezüglich des SWR4 BW sieht wie folgt aus:

1. Ich arbeite am Klageerzwingungsverfahren, das ich bis zum 31.08.2007 beantragt haben muss. Positiv ist, dass die bisherige Bearbeitungsweise und Begründung Anlass geboten haben, nunmehr auch eine rechtliche Gehörsverletzung zu rügen, so dass der Weg zum Bundesverfassungsgericht und gegebenenfalls zum EuGH gegeben ist.

2. Nach Beantragung des Klageerzwingungsverfahrens werde ich Beschwerde beim Rundfunkrat einlegen.

3. Dann werden wir die Schadensersatzansprüche beziffern und geltend machen.

Zur Gerechtigkeit:
Diese sollte keiner erwarten, weil es sie meiner Meinung nach nicht geben wird. Eure musikalische Wahlentscheidung beim SWR4 BW für mich wird mir in meiner musikalischen Vita für die Jahre 2006 und 2007 ewig fehlen. Aus diesen Gründen habe ich in meiner Homepage bei den Erfolgen die gesamten Platzierungen nunmehr zusammenfassend formuliert. Die bisherige Einzelauflistung macht keinen Sinn mehr. Ich müsste sonst immer darlegen, warum ich nicht in der "Superwunschmelodie 2006 und 2007" vertreten war.

Wie sollte folglich eine Wiedergutmachung aussehen?!

Ich muss auf diese Situation reagieren, z.B. überlege ich, dem SWR4 BW untersagen zu lassen, meine Produkte zu spielen. Das hat es noch nicht gegeben. Diese Maßnahme unterstreicht aber deutlich die Wahrhaftigkeit Eurer Wahl und meiner Worte, weil dieses in der Regel kein Interpret machen würde, da er von einem Radiosender eingesetzt werden möchte. Der SWR4 BW hat meines Erachtens aber einen Denkfehler begangen: Wenn ich hätte im normalen Musikprogramm gespielt werden wollen, hätte ich direkt Werbung gebucht und wäre nicht einen unsicheren Umweg über die "Superwunschmelodie" gegangen. In diesem Fall wären meine Songs nämlich auf jeden Fall - wenn auch im Rahmen der Werbung - gesendet worden!

Liebe Grüße
Andrea



(56)   Uli Widenhorn Montag, 30. Juli 2007 - 22:28:32 Uhr
Hallo Lady B.,

interessant, dass das ZDF und Bayern 3 inzwischen auch auf den Trichter gekommen sind, Musik für Leute ab 39 aufwärts mit dem Genre Popschlager zu bedienen. Du bist eine der wenigen Künstlerinnen, die dieses Genre vertritt. Ich glaube, Du hast noch eine grosse Karriere vor Dir. Die Zukunft gehört Dir.

Schade nur, dass Du so wenig Medienpräsenz besitzt.
Warum stellst Du Dich nicht in der Öffentlichkeit mehr dar.
Ich habe Dich und Deine Musik leider auch nur auf Umwegen kennengelernt.
Alles Gute und viel Erfolg für Deine Zukunft.
Liebe Grüsse vom Bodensee.
Uli.
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 4. August 2007   löschen

  Hallo,
die Fragen nach der Medienpräsenz und Öffentlichkeit sind berechtigt und gut. Ich könnte über diese Themen allerdings eine Abhandlung verfassen. Ich beschränke mich nachfolgend auf ein paar wichtige Punkte:

1. Ich bin nicht nur Entertainerin, sondern auch als Geschäftsfrau in teilweise sehr sensiblen Bereichen tätig, in denen es um Verantwortung und Seriosität geht. Daher kann ich mich den z.T. unberechenbaren Medien nicht einfach unüberlegt präsentieren.

2. Nur bei unseren eigenen Werbeaktionen in den Medien haben wir die Steuerung selbst in der Hand. Diese Aktionen werden wir zukünftig verstärkt und gezielt einsetzen.

3. Ich halte es gerade in der heutigen Zeit für wichtig, den Menschen offen zu begegnen. Die Herzen der Menschen sind nicht über die Medien zu erobern, sondern in erster Linie durch persönliches Auftreten und Erleben. Durch die Umsetzung dieser Philosophie habe ich eine starke und wichtige Fanbindung erreicht. Das ist mein stabiler "background," der mir eine gewisse Unabhängigkeit den Medien gegenüber verschafft hat. Dafür danke ich meinen Fans, die mir überhaupt erst solch eine starke Position ermöglicht haben. Diese Philosophie wurde übrigens entwickelt, nachdem der Reporter der RNZ - Philipp Krohn - den Artikel "Heidelberger Lady ballert sich in die Herzen" verfasst hatte. Dieser Artikel hat sehr vielen Menschen gefallen, wie ich auch den Beiträgen hier entnehmen konnte.

4. Die Medien verfolgen oftmals ihre eigenen Interessen und die stimmen mit unseren oder denen des Publikums oder der Adressaten nicht immer überein. Das beste Beispiel war die Berichterstattung über den SWR4 Fall in der RNZ. Ich hielt den Artikel - so wie ihr -nicht für ganz gelungen. Aber selbst auf diesen Artikel waren die Reaktionen der Menschen sehr positiv für mich. Es hat mich stark beeindruckt, dass sich nicht betroffene Menschen über diesen Artikel geärgert haben, ihn kritisch gesehen haben und dass es positive Leserbriefe darauf gegeben hat.

5. Die Kurz- und Schnelllebigkeit in den Medien ist heute an der Tagesordnung. Für mich soll möglichst nicht wie für so viele andere Künstler das Motto gelten "heute bekannt und morgen abgebrannt!"

6. Trotz allem hätte ich die Zusammenarbeit mit den Medien in der Vergangenheit forcieren und besser pflegen können, da es Medien gibt, mit denen wir uns sehr gut verstehen. Mir waren teilweise aber die Hände gebunden, z.B. durch das von mir so heiss und innig geliebte Finanzamt, zwei durch Fremdverschulden verursachte Unfallereignisse 2006 und gegenwärtig 2007, unvorhergesehene Probleme bei der Abwicklung meines Immobilienprojektes in Heidelberg, u.a. monatelanger Kampf um die Baugenehmigung, wie ich sie wollte und nun auch habe.

Ich suche generell eher die direkte Nähe zu den Menschen, und zwar ohne Umweg über die Medien.

Ich hoffe, Deine Fragen nachvollziehbar beantwortet zu haben.

Liebe Grüße an den Bodensee
Lady Boluminski



(55)   günter Dienstag, 24. Juli 2007 - 19:00:57 Uhr
higeallo lady b,der weg ist das ziel und dafür stehst du mit deinem namen und deiner power.du bist die einzige bei der ich genau weiss,das sie sich nicht von ihrem eingeschlagenen weg abbringen läst und das ist gut so.die welt braucht merhr so typen und originale wie du.mach weiter so und zeig allen was für ein potenzial in dir steckt.gruss günter
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 1. August 2007   löschen

 Hallo, welcher von den mir bekannten "Güntern" hat dieses Statement denn nun hier hineingeschrieben?!
Aber okay, Hartnäckigkeit und Zielstrebigkeit sind bestimmt Eigenschaften, die mir nicht abzusprechen sind. Danke für das Vertrauen in mein Potential.
Herzlichst
Lady Boluminski



(54)   Herbert Ripper Samstag, 21. Juli 2007 - 12:32:54 Uhr
Hallo lady, ich habe die Neuauflage der Strafanzeige gegen den SWR 4 gelesen, ich muss sagen, eine sehr gute Ausarbeitung, nun hat die Staatsanwaltschaft keine Möglichkeit mehr, der Strafsache nicht nachzugehen, diesmal kann man den Strafantrag nicht ablehnen, und sowieso: alle Fans stehen hinter dir.................
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 25. Juli 2007   löschen

 Hallo Herbert,
etliche Leute fanden meine Ausarbeitungen in der Beschwerde an die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart sehr gut. Aber wir wissen, dass es in unserem Land nicht immer nach überzeugender, fundierter und beweisbarer Argumentation oder nach Recht und Unrecht geht! Ich selber bin auch schon von anderen Menschen angezeigt worden. Dabei hatte ich nicht einmal ein Tatbestandsmerkmal von dem erfüllt, was mir vorgeworfen worden ist. Trotzdem wurde jedes Mal gegen mich ermittelt. Erinnerst Du Dich noch an den Fall Schwinn?
Als ich 1999 das erste Mehrfamilienhaus gekauft habe und dieses renovieren wollte, hat ein Mieter namens Schwinn die Arbeiter der Baufirma grundlos bedroht, mit einer Pistole herumgefuchtelt und gemeint, die Boluminski hätte noch ihr ganzes Leben vor sich, die wolle er jetzt umbringen!
Die Baufirma hat damals sofort Strafanzeige erstattet. Es ist strafrechtlich nichts passiert! Im Gegenteil der Mieter hat mich angezeigt wegen Urkundenfälschung seines Mietvertrages. Fast ein Jahr lang hat die Staatsanwaltschaft Heidelberg gegen mich ermittelt, obwohl ich mitgeteilt hatte, dass der von mir vorgelegte Mietvertrag
mit dem übereinstimmt, den ich von der Rechtsanwältin der Verkäuferin des Objektes an mich erhalten hatte. Erst nach einem Jahr war die damalige Staatsanwältin nach Ausübung eines gewissen argumentativen Druckes meinerseits bereit, die von mir angegebenen Fakten zu überprüfen und die benannte Rechtsanwältin zu vernehmen! Ergebnis: Natürlich hatte ich den Mietvertrag nicht gefälscht! Es kam heraus, dass der Mieter dieses ganz genau gewusst hat. Dann habe ich eine Gegenanzeige gegen den Mieter wegen vorsätzlich falscher Verdächtigung erstattet. Ergebnis: Einstellung wegen geringer Schuld und aufgrund des Alters des Mieters!!!!!!!
Was soll ich also von unseren sog. Strafverfolgungsbehörden noch halten oder etwa von diesen erwarten?! Es gibt dort sicherlich einige Luschen und viel Mittelmaß. Zum Glück sind aber auch noch Ausnahmen vorhanden. Auf diese müssen wir halt hoffen.

Eine meiner Kunden, die ich sehr schätze und die ich zu den Ausnahmen zähle, ist Staatsanwältin. Ich habe mich selbstverständlich mit ihr über den SWR4 BW Fall unterhalten. Sie meinte, dass eigentlich schon in unserer Strafanzeige ausreichende Anhaltspunkte für die Begründung eines Anfangsverdachtes vorhanden gewesen wären und dass es schon verwundert, dass wir in die Beschwerdeinstanz gehen mussten.
Die Staatsanwaltschaft in Baden-Baden hat gegen den früheren SWR TV-Direktor Schmid wegen der Geburtstagsfeier des Intendanten Voß ermittelt. Schmid wurde auch verurteilt. Dabei fand ich diese Sache strafrechtlich längst nicht so schlimm wie unsere, weil dort im Gegensatz zu unserem Fall meines Erachtens keiner mit Absicht geschädigt worden ist.

Es freut mich aber sehr, dass Ihr noch immer alle geschlossen hinter mir steht. Aber ich hatte Euch letztes Jahr versprochen, dass ich mich mit dem SWR4 BW auseinandersetzen werde, wenn die Abstimmungen meiner Fans noch einmal ignoriert und aussortiert werden. Ich stand bei Euch im Wort und habe mein Versprechen gehalten. Vor allem hat der SWR4 BW uns alle gehörig geschädigt, und zwar zum zweiten Mal!!!

Herzliche Grüße
Andrea



(53)   Herbert Ripper Dienstag, 17. Juli 2007 - 20:47:03 Uhr
Hey lady, ich finde absolut richtig, dass wir nun auch gegen die Niederschlagung der Strafanzeige gegen den SWR 4 durch die Staatsanwaltschaft vorgehen, so viele Mitglieder des Fanclubs sind enttäuscht, dass deine Songs nicht gespielt wurden und dass sie vor allem keine Chance hatten, den Goldbarren zu gewinnen, da werden öffentliche Gelder missbraucht, dass darf man nicht hinnehmen. Am meisten enttäuscht ist mein Sohn Max, auf seinem neuen CD-Player wird nur noch Da doo ran ran, Finanzamt, My Ding-A-Ling und Amarillo gespielt, letzten Sonntag hat er mich sogar mitten in der Nacht damit aufgeweckt, ich glaube, er ist dein grösster Fan, er kann die Songs auch bald auswendig..........
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 23. Juli 2007   löschen

  Hallo Herbert,

ich weiß, dass Ihr enttäuscht darüber seid, dass meine Songs trotz Wahl und Wunsch mehrfach vom SWR4 BW nicht gespielt worden sind und dass davon auszugehen ist, dass Eure Abstimmungen nicht an den Verlosungen teilgenommen haben.

Ich habe das Gefühl, dass ein Großteil der Schuld bei der Rechtsabteilung des SWR4 BW liegt, weil die in bezug auf die Durchführung der Veranstaltung "Superwunschmelodie" nicht funktioniert hat. So wurden offensichtlich die Teilnahmebedingungen nicht überprüft oder das Wissen der Rechtsabteilung war nicht hinreichend genug, diese richtig zu erstellen. Die Stimmkarten besaßen z.B. eine Rechtslücke, die Euch durch mich bekannt war und die Ihr nicht genutzt habt, wofür ich Euch auch an dieser Stelle noch einmal herzlich danken möchte. Die Rechtsabteilung hat sich auch nicht im Vorfeld um eine Klärung mit mir bemüht, wenn die Musikchefin Gisela Böhnke tatsächlich meine Schreiben an diese zur Bearbeitung übergeben hat. Du hast ja schon im letzten Jahr gesehen, dass die Rechtsabteilung sowohl Eurer Argumentation als auch der von RA Hoepner kaum etwas entgegensetzen konnte.

Wir werden die Antwort auf der Bühne geben. Ich kämpfe im Moment noch mit mir, ob ich meinen Sampler, wenn er fertig ist, nicht doch einem Fremd-Vertrieb geben und mich bei Media-Control wegen der Verkaufs-Charts melden sollte, damit sich mein Erfolg dann auch für den letzten Dödel nach außen ersichtlich abzeichnet. Ich meine, dass ich das eigentlich nicht brauche und leider nur Kapital verliere. Meine Persönlichkeit hält das gut aus, wenn ich meinen bisherigen Weg fortsetze. Ich ringe noch weiter mit mir, diskutiere mit meinen Managern bzw. Beratern und denke über Änderungen nach!

Also, der Max ist bestimmt einer meiner größten Fans. Ich kann das gar nicht nachvollziehen, dass einem Kind der Finanzamt-Titel so gut gefällt. Die Kinder waren für diesen Titel nun wirklich nicht als Zielgruppe von mir geplant. Aber die Hauptsache ist, dass dieser Titel gefällt.

Liebe Grüße
Andrea



(52)   Jaqueline Dienstag, 3. Juli 2007 - 23:49:49 Uhr
Hallo Lady B!
Ich und meine Freundin Beatrice finden Deine Musik echt spitze. Auch mein kleiner Neffe Justin tanzt wie verrückt zu deinen Songs. Sein Lieblings-Hit ist "Dadooronron"! Also, bleib wie Du bist!
Lieben Gruß,
Jaqui
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 6. Juli 2007   löschen

 Hallo Jaqui, es freut mich sehr, dass Deiner Freundin, Deinem kleinen Neffen und Dir meine Musik gefällt. Mein Titel "Da doo ron ron" ist überwiegend gut angekommen. Danke, dass Ihr mich so annehmt wie ich bin. Ich hoffe aber, dass Ihr alle konstruktive Kritik an mir übt, wenn es dafür einen Grund gibt.
Liebe Grüße an Euch drei
Lady Boluminski


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32

Eintrag hinzufügen


 
Home  Biografie  Profil  Veröffentlichungen  Erfolge  Hörproben  Live-Programm  Statements  Gästebuch  Links  Datenschutzerklärung
2002 by dpmdesign SCHUBERT