Home    Biografie    Profil     Veröffentlichungen     Erfolge
Hörproben    Live-Programm    Statements     Gästebuch    Links
   
--> Gästebuch der Lady Bond  
Eintrag hinzufügenSeite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32


(81)   George Dienstag, 9. Oktober 2007 - 19:13:57 Uhr
Hallo Lady, lange nichts mehr von dir gehört ausser deiner nach wie vor genialen Musik. Deinen Finanzamt-Song hättest du eigentlich allen Finanzbeamten schicken müssen. Wenn es deine Finanzen nach Abzug der Steuern noch erlauben melde dich doch mal wieder. GlG
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 14. Oktober 2007   löschen

 Hallo George,

ich weiß, dass Ihr im Moment nicht so viel von mir hört. Aber das hat auch einen guten Grund, wie Ihr wisst. Ich arbeite nicht nur an meinem Sampler oder sollte ich lieber sagen: am Album "The best of?" Wir planen auch die Promotion, für die sehr viel zu organisieren ist, weil einerseits eine Senderreise erforderlich sein wird und weil z.B. auch die Redakteure, DJ`s, Veranstalter etc.pp. (Nein, die Finanzbeamten laden wir nicht ein; die prüfen mich sowieso lieber. Ich denke manchmal, dass das deren Lieblingsbeschäftigung ist. Haben die eigentlich auch noch etwas anderes zu tun?!) speziell zu meiner Bühnenshow und einem Super-Rahmenprogramm eingeladen werden sollen. Eigentlich wollte ich diese auf einem Solar-Schiff machen, aber ich glaube, dass dort leider die Räumlichkeiten für meine Show zu eng sind, da ich u.a. bei einigen Songs mit 4 Tänzern aufwarten werde.
Wir haben den Anspruch, Maßstäbe setzen zu wollen. Daher muss ich sehr viele Vorbereitungen treffen und vor allem nach meiner Verletzung ein hartes Fitnessprogramm absolvieren. Ich habe dieses Jahr deshalb sogar auf Urlaub verzichtet! Wir werden jetzt nichts übereilt machen. Ich habe gestern gerade ein ausführliches Gespräch mit dem Musikchef eines öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders geführt, den ich sehr schätze, und mich mit ihm ausgetauscht.
Zudem will ich gerne alle Ärgernisse bis zur Sampler-Veröffentlichung erledigt haben. Daher ist es mein Bestreben möglichst alle Probleme, um die ich nicht freiwillig gebeten hatte, einer Lösung zuzuführen. Die Rundfunk- und Fernsehwerbung muss geplant und abgestimmt werden. Es bleibt also noch viel zu tun. Daher bitte nicht böse sein, wenn ich mich mal nicht melde. Ich verspreche Euch, dass ich inhaltlich alles registriere und mich zu gegebener Zeit immer melden oder antworten werde.

Liebe Grüße
Andrea



(80)   Robert Dienstag, 2. Oktober 2007 - 06:19:35 Uhr
Ich weiß gar nicht was die endlosen Diskussionen über den Namen sollen.Bisher hatten sich doch eh viele gefragt was Lady B. bedeutet und nun ist es preisgegeben worden.B. steht für Bond, also alles klar.Meine Name ist Robert R. und wenns dann jemand genauer wissen will, dann erläutere ich das R. auch.O.K.das klingt einfach und banal aber ich will damit nur zum Ausdruck bringen das Lady B. und Lady Bond immer im Zusammenhang zueinander stehen werden.So ist es eben.Übrigens finde ich Blumen und Buxbäume sehr dekorativ an einem Parkplatz aber nicht auf einem Parkplatz(das ist für Insider;-). So und nun grüße ich Dich Lady B. und freue mich schon auf den neuen Song von Lady Bond...Robert R.(RR)
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 7. Oktober 2007   löschen

  Hallo Robert,

herzlichen Dank für deinen Eintrag. Du bist garantiert einer meiner Kunden, weil du sonst die Parkplatzsituation bei mir nicht kennen und dich nicht als Insider bezeichnen würdest.
Stimmt es oder habe ich recht? !

1. Zur Parkplatzsituation:
Ich habe am 04.10.2007 Klage gegen meine Miteigentümergemeinschaft eingereicht und Antrag auf den Erlass einer einstweiligen Anordnung bezüglich der Entfernung des Betonkübels samt seiner Bepflanzung (oder was immer das sonst sein soll) von meinem gekauften Parkplatz gestellt. Das muss man meinen Miteigentümern mal lassen. Diese Entscheidung, mir einen Betonkübel auf meinen Parkplatz zustellen, war billig und geschmacklos, und das in einer der besten Wohnlagen von Heidelberg!!! Das spricht für sich.
Alle Versuche von mir, meine Miteigentümer gütlich und durch Argumente davon zu überzeugen, dass sie ihr Handeln freiwillig revidieren sollten, sind leider gescheitert.
Ich habe jetzt ein richtig großes Problem für die WEG bei der Schriftsatzbearbeitung ausgegraben, weil ich nachweisen konnte, dass die entsprechende Teilungserklärung nicht ordnungsgemäß zustande gekommen ist, die mich in meinen Rechten beschwert. Ich bin mal gespannt, wie es weitergeht und wie viele Schäden mir noch entstehen.

2. Zu meinem Künstlernamen:
"Lady B." war bisher immer die Abkürzung für "Lady Boluminski." Ich werde mich in absehbarer Zeit hier im Gästebuch ausführlich zum Künstlernamen äußern. Ich finde den Meinungsaustausch über mein Produkt, ob positiv oder negativ, wichtig, weil auch mir neue Sichtweisen eröffnet werden können, die mir vielleicht vorher verschlossen waren oder die mir einfach nicht ein- oder auffielen. Ich nehme meine Fans und Musikliebhaber sehr ernst und möchte, dass ein Großteil von ihnen sich auch mit meinem Künstlernamen wohlfühlt und diesen akzeptiert.

Herzliche Grüße
Lady Boluminski




(79)   Andi und Bert Sonntag, 30. September 2007 - 14:51:33 Uhr
Ach herrje ....

Warum denn nicht gleich "Lady Blond", da ist alles drin, was Horsltimaus nachts um 3:31 (!) schon syntaktisch, marketingtechnisch oder sonst wie fachmännisch gut heißt und um die Farbkategorie des "Blonden" erweitert. Was da n o c h alles mitschwingt ... Gleichzeitig dürfen russische Schriftsteller und Komponisten weiterhin in Frieden ruhen. Obgleich Boluminski für manche hier bestimmt ein kultureller Höhepunkt in der Reihe der Kultuschaffenden "-kis" darstellt.

Gruß an alle, andi
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 10. Oktober 2007   löschen

 Hallo liebe Freunde aus der Sesamstraße,

es freut mich, dass Ihr Eure Spielhosen abgelegt habt und auch schon in der Lage seid, Zwischentöne zu erkennen. Wenn es weiterhilft, empfehle ich, dass Ihr Euch "Oswald Kolle, Teil 1-5, Jahrgang 1965-1967" anseht. Dann geht Euch vielleicht außer des blauen und blonden Lichts auch noch das "rote" Licht auf.
Jetzt aber Spaß beiseite:
Die Diskussion um den Namen "Lady B., Lady Boluminski, Lady Bond, Lady Bond..." ist noch lange nicht beendet. Jetzt wäre es doch mal an der Zeit, wenn Ihr in Euren möglicherweise langweiligen Nächten Eure grauen Zellen zu 10 % strapazieren könntet, um mir einen neuen Vorschlag (aber doch nicht "Lady Blond." Das war doch schon ausgelutscht, bevor es hier von Euch ausgesprochen wurde.) zu unterbreiten. Nicht nur das Streben nach kulturellen Höhepunkten, sondern auch nach dem einen oder anderen Höhepunkt macht das Leben doch erst lebenswert. Oder? Trotzdem steht über allem das Gebot, das Produkt "Lady B." mit einem öffentlichkeitswirksamen Namen zu versehen. Ich freue mich bereits auf Eure Vorschläge, ob in der Nacht, am Tag oder wann auch immer. So, ich für meinen Teil wende mich jetzt schöneren Dingen zu; denn dem Glücklichen schlägt keine Stunde.

Eure noch
Lady B.

Kommentar von  Horst Schnebel  am 10. Oktober 2007   löschen

 Liebe Gäste von Lady B.,

in der Diskussion über den Namen "Lady B." mögt Ihr dialektisch, fragmentarisch oder auch taktisch nicht ganz daneben liegen. Aber in der Strategie Eurer Namensdiskussion kann man jedoch mit der Fackel des Zweifels in Eure Argumentation hineinleuchten. Ich wäre gerne gespannt darauf, was Ihr für konstruktive Vorschläge liefern könntet, die sowohl von der Marketingtauglichkeit, Syntax als auch von "Lady B.`s" Persönlichkeit in einem unzweifelhaften Package stehen. Es geht letzten Endes um nichts anderes, als dass wir alle uns in diesem Gästebuch nicht nur amüsant unterhalten, sondern z.B. auch einen Produktnamen finden, der das von uns allen geliebte Produkt "Lady B." optimal auch nach außen für jeden Fan oder Redakteur sichtbar präsentieren kann. Mit der Erkenntnis, dass bei untergehender Sonne alle Zwerge lange Schatten werfen, fordere ich Euch jetzt hiermit heraus, Alternativen zu finden, was Lady B. bedeuten oder auch sein kann, wobei die humoristische Attitüde doch geflissentlich unter der Decke gehalten werden sollte.

Peace
Horsti-Maus



(78)   Erika Martins Mittwoch, 26. September 2007 - 17:28:12 Uhr
Hallo Andrea,

ich tendiere zum Namen "Lady B.", weil ich befürchte, dass deine wahre Identität durch den Künstlernamen "Lady Bond" verloren gehen könnte, und zwar nicht für dich als Person, sondern für die Fans, die überwiegend den Namen "Lady Bond" mit "James Bond" in Verbindung bringen werden. Ich stimme der Darstellung deiner Horsti-Maus allerdings darin zu, dass du den Begriff "Bond" vor allem durch dein Wirtschaftswissen, deinen Gerechtigkeitssinn, durch Kampfeinsatz ohne Rücksicht auf dich selbst und durch deine Selbstlosigkeit perfekt personifizierst. Du hast zwar auch viele gute Eigenschaften wie der Leinwandheld "James Bond", aber du bist eine unverwechselbare, großartige und eigenständige Persönlichkeit. Die Gefahr sehe ich darin, dass Menschen, die dich noch nicht kennen, dich für ein Imitat von "James Bond" halten oder einfach nur voreingenommen sind und dich mit dieser Figur identifizieren. Du machst ja nichts ohne Überlegung. Daher musst du dir etwas dabei gedacht haben, den Namen "Lady Bond" ins Auge zu fassen. Stelle doch mal deine Überlegungen hier zur Diskussion!

Herzliche Grüße
Erika
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 7. Oktober 2007   löschen

 Hallo Erika,

ich werde meine Überlegungen demnächst hier im Gästebuch ausführlich darlegen. Ich war über die vielen Zuschriften vor allem per E-Mail sehr überrascht. Da ich leider nicht alle persönlich beantworten kann und da sich so viele Leute Gedanken zu diesem Thema gemacht haben, werde ich alles ein wenig zusammenfassen und meine Intention hier im Gästebuch veröffentlichen. Ich bin sehr froh darüber, dass wir es rechtzeitig erkannt haben, dass bezüglich meines beabsichtigten Künstlernamens Diskussionsbedarf besteht.

Liebe Grüße
Andrea



(77)   Ivanka Jakic Montag, 24. September 2007 - 16:36:37 Uhr
Eh Andrea,

das mit dem Namen "Lady Bond" kannst du mal ganz schnell vergessen. Ich finde den Namen "Bond" total hässlich, bin aber auch kein 007-Fan. Du hast so einen schönen melodischen Namen, wie du selber sagst, und verkörperst einen individuellen und noch nicht dagewesenen Typen. Du brauchst auch aus Marketingründen meiner Meinung nach keinen anderen Namen. "Svarowski",
"Tschaikowski", "Dostojewski" kennt man auf der ganzen Welt. Da braucht sich dein richtiger Name "Lady Boluminski" wirklich nicht zu verstecken! Diesen Namen füllst du voll mit Inhalt aus. Du hast schon einen Bekanntheitsgrad unter diesem Namen und unter der Abkürzung "Lady B." erreicht. Daher fände ich eine Namensänderung kontraproduktiv. Ich wünsche dir ein glückliches Händchen bei deiner Entscheidung!

Liebe Grüße
Iv
löschen   Beitrag kommentieren


(76)   Simone Becker Montag, 24. September 2007 - 08:27:34 Uhr
Hallöle Lady,

der Name "Lady Bond" hat eine starke Assoziation mit der Filmfigur "James Bond". Die Gefahr liegt darin, dass eine negativ besetzte Voreingenommenheit bestehen könnte, wenn man kein "James Bond"-Fan ist. Auf der anderen Seite könnte bei den "James Bond"-Fans eine positive Offenheit für dich bestehen, was wiederum hilfreich wäre. "James Bond" ist wie gesagt eine fiktive Filmfigur, während du einen Großteil der von dieser Filmfigur verkörperten Eigenschaften besitzt. Du lebst einen Teil dieser Person eigentlich in der Wirklichkeit. Ich denke nur an den Vorfall in Tel-Aviv auf dem Flughafen, als 4 Maschinengewehre auf dich gerichtet waren und du im Spionageverdacht der Bundesrepublik Deutschland geraten und abgeführt worden bist! Auch "James Bond" verrichtet seine Tätigkeit leise, still, heimlich und präzise. Da deine Songs knallig sind und du auch schon oft alles auf eine Karte gesetzt hast, trifft der Name "Lady Bond" schon irgendwie ins Schwarze. So betrachtet könnte ich mich mit dem Künstlernamen "Lady Bond" anfreunden. Mal sehen, was für Gegenargumente noch geschrieben werden.

Und tschüss
Simone Becker
löschen   Beitrag kommentieren


(75)   Edith Uttenthaler Sonntag, 23. September 2007 - 21:28:19 Uhr
Hey Andrea,
ich halte deinen geplanten Namenswechsel nicht für gut. Ich denke, dass der Name "Lady B." schon viel zu bekannt ist als dass du dieses Risiko jetzt eingehen solltest, die Promotion noch einmal von vorne anzufangen. "Lady B." ist für viele Menschen in meinem Umkreis bereits ein Begriff. Das würde ich nicht aufs Spiel setzen. Du bist einfach ein einmalige Original und solltest nicht in Verbindung mit anderen Begriffen gebracht werden. Du bist ein Typ, der für sich selber wirkt. Denke gut darüber nach und mache jetzt keinen Fehler!
Tschau bis denne
Edith

löschen   Beitrag kommentieren


(74)   Patrick Liepins Sonntag, 23. September 2007 - 16:01:44 Uhr
Liebe Lady, ich finde den Namen "Lady Bond" echt dufte. Als ich diesen Namen hörte, musste ich als erstes an Lady Di und James Bond denken. Du bist irgendwie eine Mixtur aus beiden und füllst in der Kombination den Begriff mit neuem Inhalt. Du schlägst zurück und lässt dir nichts gefallen. Du bist action und Stimmung. Du gehst auf Menschen zu und setzt dich für andere ein. Helden sterben nie und sind unbesiegt! Dein neuer Titel "Unbesiegbar sein" ist klasse, Text und Musik, einfach nur gut! Wann kommt der auf CD heraus?
Weiterhin gutes Gelingen
Patrick
löschen   Beitrag kommentieren


(73)   Horst Schnebel Donnerstag, 20. September 2007 - 03:31:15 Uhr
Hallo Lady "Dadooronron",

wenn man weltanschaulich, überregional denkt, hat wohl der Name "Lady Bond" global gesehen die weiteste Präsens. Sowohl im östlichen wie im westlichen Kulturkreis ist der Name "Bond" gut auszusprechen und auch in der Syntax bildet er einen festen Begriff. Die Personifizierung dieses Begriffes steht mit Deiner Person in enger Verbindung, d.h. unbedingter Kampf für Gerechtigkeit und das Gute, Probleme lösen, selbst wenn es andere nicht für möglich halten, und Erfolg im uneitlen Sinne haben. Du bist einer der wenigen Künstler, die die Globalisierung - egal, wie man dazu steht - schon in seinem Marketingkonzept verwirklicht hat.
Es ist zwar schwer, sich von seinem eigenen Namen "Boluminski" zu trennen, aber es ist auf der anderen Seite doch schön, wenn sich ein neuer werthaltiger Begriff bildet, so wie bei einem Großkonzern, z.B. wie bei Daimler-Chrysler, deren ursprünglicher Name eigentlich schon immer Daimler-Benz war. Zumal Carl Benz das Auto erfunden hat. "Lady Bond" kann durch die 8 Buchstaben eine Trademark werden, weil Logos graphischer Präsentationen sich auf einem allseits minderschwelligen Wahrnehmungsniveau befinden. Das resultiert daraus, dass der Name "Bond" schon aus mehrfach bedeutenden Zusammenhängen bekannt ist, z.B. "Bond-Fonds", "James Bond". Das Wort "Bond" bedeutet in seiner Übersetzung das, womit Du Dich u.a. im wirklichen Leben täglich als erfolgreiche Geschäftsfrau und Finanzmanagerin auseinadersetzt. Deshalb ist der Begriff "Bond" der Überbegriff aller inhaltlichen Attribute als perfektes Synonym für "LADY ANDREA BOLUMINSKI".
You have the licence to entertain the world.

Peace
Deine
Horsti-Maus
löschen   Beitrag kommentieren


(72)   Martina Samstag, 15. September 2007 - 16:23:29 Uhr
Hallo Dadooronron,
dieser Eintrag gehört nicht unbedingt hierher, ich habe Dich in Deinem Geschäft in HD aber nicht angetroffen. Dein Personal hat sich nicht geäußert. Daher meine Frage hier: Warum hast Du auf Deinem Parkplatz vor Deinem Geschäft Dir solch einen häßlichen Betonkübel mit einer ebenfalls ätzenden Bepflanzung hingestellt????Ich hätte den fast mit meinem Auto gerammt! Das ist ja lebensgefährlich! Was ist denn das für ein MIst?!

Gruß
Martina
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 16. September 2007   löschen

 Hallo Martina,

sorry, aber das waren meine Miteigentümer von der WEG.
Die meinen, dass mir nur 2 Stellplätze gehören und dass wir aber 3 benutzen, weil sich neben dem 2. Stellplatz ein totes Eck befindet, auf dem nur wir parken können, und das auch getan haben. Jetzt waren meine Miteigentümer der Meinung, sie dürften mir einen meiner Hauptstellplätze zustellen und mir das tote Eck belassen. Das war absolut superschlau. Alle Achtung!
Ich hätte den Betonkübel am liebsten gleich weggesprengt. Aber es ist interessant, dass alle Besucher denken, dass ich den Kübel selber aufgestellt habe. Ich jage meinen lieben Miteigentümern in der nächsten Woche erst einmal eine einstweilige Verfügung ins Haus, damit Ihr wieder vor meinem Geschäft parken könnt.
Ich hoffe aber auf Euer Verständnis und danke dafür.

Gruß
Lady Boluminski


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32

Eintrag hinzufügen


 
Home  Biografie  Profil  Veröffentlichungen  Erfolge  Hörproben  Live-Programm  Statements  Gästebuch  Links  Datenschutzerklärung
2002 by dpmdesign SCHUBERT