Home    Biografie    Profil     Veröffentlichungen     Erfolge
Hörproben    Live-Programm    Statements     Gästebuch    Links
   
--> Gästebuch der Lady Bond  
Eintrag hinzufügenSeite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32


(91)   Herbert Montag, 29. Oktober 2007 - 21:04:11 Uhr
ja es geht doch, die lady in der schlagerhitparade SWR 4 - Rheinland-Pfalz, und noch weit vor anderen stars; so machen wir weiter, die nächsten erfolge sind nur noch eine frage der zeit, wir geben jetzt gas, ich freu mich auf die nächsten titel, auf gehts....
löschen   Beitrag kommentieren


(90)   Biagio Pantano Montag, 29. Oktober 2007 - 16:04:53 Uhr
Hallo Lady,

ich habe mich über deine Platzierung des Titels "Ganz egal" beim "Schlagermarathon" des SWR4 Mainz gefreut! Mir fiel ja fast die Kaffeetasse aus der Hand. Ich hatte nicht erwartet, dass du dort gespielt wirst! Dein Top-Titel "Da doo ron ron" war aber leider nicht dabei. Was sagst du denn dazu?

Ergänzung an Doris:
Tschuldigung, ich war ungenau. Ich meinte natürlich, dass die beim SWR4 Stuttgart auch nicht alle dieselbe englische Ausdrucksweise haben. Also, mächtig sind sie dort der englischen Sprache schon, aber die Ausdrucksweise ist dort selbstverständlich auch unterschiedlich.

Gruß Gino
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 30. Oktober 2007   löschen

 Hallo Gino,

die relativ gute Platzierung meines Songs "Ganz egal" (= Original "S C H E I S S-EGAL") beim "Schlagermarathon" des SWR4 Rheinland-Pfalz ist sehr erfreulich. An diesem Song hängt mein musikalisches Herzblut. Das war der erste Song-Text, den ich geschrieben habe. Ich liebe diesen Song. Da ich leider erfolglos versucht habe, diesen Song wieder meiner Firma einzuverleiben, weil ich als Greenhorn damals diesen Song als Texterin einem Fremdverlag gegeben habe und weil dieser starke Song meiner Meinung nach völlig falsch vermarktet worden ist, habe ich für mein Album eine neue Text-und Musikversion dieses Songs vorgesehen. Allein schon die Melodie geht voll ins Ohr.
Viele meiner Fans haben aus den bekannten Gründen gar nicht mitgewählt, wie ich zwischenzeitlich erfahren habe, die sich jetzt natürlich ärgern. Aber ich habe Euch zuvor gesagt, dass nicht alle Redakteure in den Sendern gleich sind. Ich hoffe aber, dass Ihr Euch jetzt aber auch mal trotz Eurer Verfplichtungen zeigt und dem Sender in Mainz mitteilt, dass die Redakteure dort einen guten Job gemacht haben. Sie haben Euch Vertrauen geschenkt, das Ihr ihnen jetzt auch zurückgeben müsst. Immerhin habt Ihr im Frühjahr in deren Wanderspass-Forum Eure Diskussion mit den SWR4 BW-Fans über den SWR4 BW geführt.
Warum mein Top-Titel "Da doo ron ron" nicht platziert war, weiss ich nicht. Da könnte ich mir aber vorstellen, dass wegen der noch anhaltenden Auseinandersetzung mit dem SWR4 BW über diesen Song ein Eingriff vermieden worden ist. Das würde ich auch als verständlich und in Ordnung empfinden.

Ich habe aber eine ganz große Bitte an Euch, was den SWR4 BW betrifft:
Macht dort jetzt nicht alles nieder, was Ihr jahrelang als gut empfunden habt. Ich weiss z.B., dass Ihr die Moderatoren Branik, Nitschke, Böhnke und Czaja positiv seht. Also, jetzt nicht alles in einen Topf werfen und sagen, dass alles schlecht ist. Für das, was Redakteure zu vertreten haben, können die Moderatoren nichts. (Dieses zur Sprachdiskussion.) Ihr solltet Euch nicht auf das dort erlebte Niveau begeben, sondern abstrahieren und alles fair betrachten. Ich wäre Euch dafür sehr dankbar. Ich kümmere mich um Euer und um mein Anliegen, was SWR4 BW betrifft. Ich wollte unsere/meine Schäden eigentlich am letzten Sonntag feststellen und zusammenrechnen. Vielleicht ist die Euro-Sprache die einzige Sprache, die die entsprechenden Redakteure dort verstehen, aber ich habe dann auch lieber den "Schlagermarathon" beim SWR4 Rheinland-Pfalz gehört.

Liebe Grüße
Andrea



(89)   George Samstag, 27. Oktober 2007 - 17:49:16 Uhr
Hallo Lady B., hoffentlich hast du deinen Namen noch nicht geändert auf Lady Bond. Finde ich absolut nicht gut und passt letztlich nicht auf dich. Warum sich an einem bekannten Namen aufhängen, wo doch ein viel besserer vor der Tür liegt: LADY BLANC. Dieser Name passt wirklich besser zu dir und die Einreicherin dieses Namens verdient großes Lob. Man hat den Eindruck die Dame beschäftigt sich mit so etwas öfters, d.h. sie hat m.E. auch Ahnung über Wort-Bild-Marken. Mit dir könnte ich mir hier eine gute Wort-Bild-Marke vorstellen die du dir dann auch schützen lassen solltest. Also denke darüber nach wenn es nicht schon zu spät ist. Gruß George
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 30. Oktober 2007   löschen

 Hallo George,

also, es wird ein Künstlername in meinen neuen Pässen stehen. Ich habe mir gerade noch vor dem 01.11.2007 alle Pässe verlängern lassen, weil ein Künstlername in Deutschland nur noch bis zum 31.10.2007 in die Pässe eingetragen wird. Ich werde mich zu allen Vorschlägen äußern und meinen neuen Künstlernamen bekanntgeben, unter dem wird dann selbstverständlich auch mein Album erscheinen.

Gruß
Lady Boluminski



(88)   Biagio Pantano Dienstag, 23. Oktober 2007 - 09:34:26 Uhr
Grüß Dich Doris,

aber selbstverständlich höre ich SWR4 BW, "Feindbeobachtung" und ein paar ironische Kommentare müssen da einfach sein. Aber das weißt du doch, gelle!

Ciao Gino
löschen   Beitrag kommentieren


(87)   Doris Fischer Sonntag, 21. Oktober 2007 - 18:59:46 Uhr
Hi Gino,
das ist aber sehr unkorrekt. Beim SWR4 sind sie durchaus der englischen Sprache mächtig. Woher nimmst du denn diese Halbweisheit? Du hörst den Sender doch gar nicht!
Gruß
Doris, hört und kennt den Sender!
löschen   Beitrag kommentieren


(86)   Doris Fischer Sonntag, 21. Oktober 2007 - 18:50:37 Uhr
Hi Andrea,
wie wärs mit Lady Blanc?
Es gibt einen hervorragenden Champagner von Ruinart: Blanc de Blanc - er wird so beschrieben: Der Ruinart Blanc de Blancs besticht durch seine goldgelbe Farbe und schillernden Glanz. Im ersten Eindruck sehr duftintensiv mit Noten frischer Zitrusfrüchte. Auf den zweiten Blick blumige Aromen, die an Nektarine, Aprikose und Mirabelle erinnern. Im Geschmack weich, harmonisch sehr rund und weinig. Ein Finale von mittlerer Länge. Dieser "Verführer" ist als Essensbegleiter ebenso ausgezeichnet wie als Aperitiv.
na ja, muss man ja nicht ganz so übernehmen, aber schillernder Glanz, klar in der Aussage und verfüherisch - das bist du doch allemal!
Lady Bond finde ich abgedroschen, obgleich viele Eigenschaften auf dich zutreffen, nur bei einem Mann klauen????? Einen Mann kopieren - das gibt doch immer nur eine schlechte Kopie. Das hast du doch nicht nötig!
Aber perlender Champagner ....? Das heißt doch genießen mit allen Sinnen!
Einen lieben Gruß
sendet
Doris, auch mal wieder!
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 28. Oktober 2007   löschen

 Hallo Frau Fischer,

es zeigt Ihre Toleranz, sich als SWR4 BW-Fan an meiner Künstlernamendiskussion zu beteiligen.
Sie haben sich aber wirklich Gedanken gemacht und sich wie viele meiner Fans etwas einfallen lassen. Das ist beachtlich, und ich danke Ihnen für Ihren originellen Beitrag.
Ich werde wie bereits angekündigt, noch ausführlich Stellung zu diesem Thema nehmen.

Liebe Grüße
Lady Boluminski



(85)   Biagio Pantano Samstag, 20. Oktober 2007 - 19:01:26 Uhr
Hallo Andi, ist dein Zweitname vielleicht Karl May?!

Die haben doch bereits Platin. Ich schätze mal, dass Lady B. erfolgreicher ist als 80 % der Interpreten, die in den deutschen Medien stattfinden. Aber was will man erwarten von Menschen, die nicht einmal den Unterschied zwischen dem britischen und dem amerikanischen Englisch ("Bradler"-Sprache) kennen?! Wenn Lady B. kein Englisch sprechen könnte, dann würde sie doch hervorragend ins Programm vom SWR4 Stuttgart passen; denn dort ist man der englischen Sprache meiner Meinung nach nicht mächtig!
Oh, da fällt mir etwas ein. Ihr solltet denen eine eurer tollen
Gästebucheinträge mal per E-Mail schicken. Dort findet ihr für eure abstrusen Vorstellungen bestimmt offene Ohren.

Dem Erfolg der Lady im Ausland scheint Eure Sprach-Kritik jedenfalls keinen Abbruch getan zu haben.

Aber: Wir beobachten euch auch!

Nun zu dir liebe Lady, ich kann mich voll hinter den Namen "Lady Bond" stellen. Der Name ist kurz, knackig, und einprägsam. Damit also gut geeignet!

Liebe Grüße
Gino
löschen   Beitrag kommentieren


(84)   andi der ästhet Samstag, 20. Oktober 2007 - 16:33:00 Uhr
Hallo Horsti,

na zum schluss deines vortrags (fehlen bloß noch fußnoten ...) willst du aber zünftig werden :-) ... das ist nicht dein stil ! die selbstkritik (gelaber) nehm ich dir auch nicht ab. aber weiter ganz ernsthaft: was soll das bizarre geschwafel über einen namen, der die internationalität der lady befördern soll, wenn dieselbe nur ding dong bimmel bimmel -englisch kann? mensch, besinn dich auf deine wurzeln und werd erst einmal in deutscher sprache mit deutschem schlager (nachweisbar) erfolgreich! dann lohnt ne diskussion über produktmarketing. Gruß!
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Lady Boluminski  am 2. November 2007   löschen

 Hallo Andi (oder: Sollte ich Dich lieber mit "Hallo Motzki" begrüßen;-),
unsere Horsti-Maus wird sich in den nächsten Tagen noch melden. Er steckt in wichtigen Produktionen. Vorab erst einmal zur Info: "La Perla" ist lediglich eine hochwertige Damen-Unterwäschekollektion von Dior. Insofern liegst Du leider auch hier mit Deiner Einschätzung ("zünftig") falsch. Meinst Du nicht, dass z.B. 27 Auftritte (angeboten waren 30) innerhalb von 2 Monaten allein in Kroatien Grund genug sind, sich über Internationalität Gedanken zu machen?! Mit deutschem Schlager sind wir nachweislich aber auch erfolgreich. Ansonsten hätte ich nicht so viele Fans, die Du mir doch nur zu gerne in Abrede stellen möchtest. Übrigens setzt der Vertrieb eines Produktes ökonomisch/ betriebswirtschaftlich stets ein Produktmarketing voraus. Das war bei meinem Produkt immer so. Nur mussten wir Korrekturen nach oben und in jede Richtung aufgrund der Entwicklung vornehmen.
Ich glaube übrigens, dass das sog. Comeback von Carpendale nicht funktionieren wird, weil die Konsumenten sich nicht täuschen lassen. Das siehst Du z.B. daran, dass er sich in der Hitparade beim SWR4 nicht auf den vorderen Plätzen platzieren konnte. Da können die Redakteure ihn einsetzen so viel sie wollen. Das zieht meiner Meinung nach nicht mehr. Das war reines Produktmarketing, bei dem allerdings die Glaubwürdigkeit fehlt. Man sollte nicht alle Schlagerfans für so naiv halten.
Gruss!

Kommentar von  Horst Schnebel  am 21. November 2007   löschen

 Hallo Andi,

Du hast ja voll recht mit Deinem Bezug von deutschem Schlager zur deutschen Sprache. Obwohl ich als Bauernjunge im Ried aufgewachsen bin, begleitet von der Sonntagsmelodie "Im Rhythmus der Freude" (SWF 1), die Lieblingssendung meiner Mutter, die ich schon immer erfahren durfte, war es mir trotz dieses pädagogisch-germanistischen Erlebnisses bis dato nicht vergönnt, den badischen Dativ abzulegen. Auch die Pluralirritation des weltbekannten Schlagers "Marmor, Stein und Eisen brechen (äh: bricht)" hat nicht gerade zur Klärung meines grammatikalischen Verständnisses der deutschen Sprache beigetragen. Aber ist es nicht gerade die Anarchie der Sprache im deutschen Schlager, was einem immer wieder zur Nachdenklichkeit verhilft?! So kann man doch daraus folgern, dass gerade dann wenn man sich entspannt zurücklegen will, sich nicht gerade dem stressigen Diktat des Dudens aussetzen will.
Emotion, Ordnung oder Wirklichkeit - Was wollen wir? Warum lesen wir Tom & Jerry, Mickey Mouse oder Goethe und Schiller? Sieh mal, alles kann doch gehen. Es kommt doch nur auf unsere emotionale Disposition in dieser uns anmutenden Stunde an.
Unsere Lady singt das, was sein kann, sein wird oder was ist, ohne die Vorstellung, dass ein strenger Deutschlehrer ihr ein Diktat diktiert, wo jedes Wort auf die Waage der deutsch-grammatikalischen Kompatibilität gelegt werden muss. Singen ist Emotion, der Moment, das Glück und nicht rationales Reflektieren deutscher Sprachregeln, die sowieso von anglistischen Sprachregeln vertilgt werden. So also, gute Laune zum deutschen Schlager ohne sprachliche Kleindupferei und auf das wesentlich Emotionale reduziert. Ein Frühlingsmorgen ist auch dort ein Frühlingsmorgen, wo die Leute vielleicht auch noch Analphabeten sind und ihr Glück uns bei weitem überstrahlt.

Gruß
Horsti-Maus



(83)   Kerstin Seer Mittwoch, 17. Oktober 2007 - 22:53:31 Uhr
Liebe Lady B., ich finde der Name "Lady Bond"passt absolut zu Ihnen. Sie sind genauso actiongeladen und feurig wie der Filmheld "007-James Bond". Wie ich so höre und lese, waren Sie schon in brenzligen Situationen und wussten auch, wie Sie dort wieder herauskommen. Sie sind charmant, positiv, witzig und sagen, was Sie denken. Mir gefällt es sehr, dass Sie Ihre Thesen und Meinungen begründen und nicht einfach so daherreden.

Verwundert bin ich nur über die Einträge von Andi und Bert.
Ich möchte Euch hier die Frage stellen, woher Ihr Lady B. denn als Person oder Ihre Musik kennt? Wenn ich Eure Beiträge durchlese, kommen mir erhebliche Zweifel, ob Ihr Euch über Lady B. überhaupt eine Bewertung erlauben könnt. Wo liegt denn Euer Problem?

Alles Gute und weiterhin viel Erfolg wünscht Kerstin
löschen   Beitrag kommentieren


(82)   bert und andi Sonntag, 14. Oktober 2007 - 20:17:21 Uhr
Ui, ui, ui,

Horsti, Horsti, was du da marketingmäßig und vordergründig fachmännisch zusammen bramarbasierst ist ja kaum zu überbieten. Wo hast du das denn alles gelernt? Ich meine, die vielen Fach- und Fremdwörter in dieser Dichte, die unserem Thema hier doch so herrlich unangemessen sind :-) Das treibt mich doch glatt vor Erfurcht wieder in meine Spielecke, wo der Grusel auch nur Spiel ist und nicht furchterregende Realität wie die Diskussion hier. Es grüßt mit seiner Holzeisenbahn der Andi
löschen   Beitrag kommentieren
Kommentar von  Horst Schnebel  am 17. Oktober 2007   löschen

 Lieber Andi, lieber Bert,

wir sind ganz begeistert von Euren Kommentaren. Alles auf der Welt lässt sich ertragen außer ein paar schönen Tagen (Goethe). Deshalb finde ich es eine tolle Idee von Euch, selbst im gesetzten Alter mit der Holzeisenbahn zu spielen, weil entspannen viel schwieriger ist, als angespannt zu bleiben. (Leonhard Bernstein). Nachdem wir uns alle so super fühlen und Eure Kommentare uns schwer beeindruckt haben, bleibt jetzt immer noch diese ... "B."-Frage offen, weil der Grusel und das momentane Glück nun mal die Spanne sind, in der sich das wirkliche Leben abspielt. Lady B. als Gesamtkunstobjekt von Musik über Performance ist im Moment noch ein Nischenprodukt, wie es damals Nico zu Andy Warhols Zeiten war. 3 Jahre brauchte die
Welt, um dieses Kunstwerk zu entdecken. Ich lade Euch alle ein, in einem "mind open system" an der außergewöhnlichen Künstlerin Lady B. (und denkt nicht nur an Musik) mitzuwirken. Aber nun Schluss mit Geblaber und jetzt aber mal kreativ sein, und dann sehen wir mal, wo die Latte in der Hose hängt, weil "la perla" ja nicht alles ist!

Gruß
Horsti-Maus


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32

Eintrag hinzufügen


 
Home  Biografie  Profil  Veröffentlichungen  Erfolge  Hörproben  Live-Programm  Statements  Gästebuch  Links  Datenschutzerklärung
2002 by dpmdesign SCHUBERT